Ingo Wagener, das ist so Einer …

Seit dem großen Hallo im Oktober ’78 lebt der Typ in Bremen und hat somit schon ’n büschn Wasser die Weser runterfließen sehen. Noch nicht ganz so lange – seit 2002, um präzise zu sein – beschäftigt sich Ingo mit der Gestaltung und der dazugehörigen Programmierung digitaler Medien. Dabei kümmert er sich um Konzepte und Frontends von Websites, Blogs, Shops und Applikationen. Mit allem Zipp und vor allem Zapp.

Die letzten fünf Jahre …

2020 – dato: Senior IT-Projektmanager VRS Media GmbH & Co. KG

Integration von Softwarelösungen für Zeitungsverlage, Produktmanagement, Produktentwicklung

2017 – 2019: Head of Development AdNord Media GmbH

Leitung der Entwicklungsabteilung, Ressourcen-, Prozess- und Projektsteuerung. Frontend-Entwicklung für Verlage und Drittkunden

2016 – 2017: Grafikdesign und Publishing Bremer Tageszeitungen AG

Grafik in der Redaktion des Weser-Kurier. Administration, Templating der Tageszeitung  in DCX und InDesign

2013 – 2017: Freier Webentwickler

Webentwicklung für KMU, Projektleitung, Interfacedesign

Buzzwords

Herzensprojekte

Screenshots - loewenherz.de

🦁♥️

Kinderhospiz Löwenherz #

Okay, das war wirklich eine richtige Herzensangelegenheit: Über den Jahreswechsel 2019/2020 habe ich die neue Website von Löwenherz gestaltet und umgesetzt. Seitdem wächst das ganze Projekt stetig und stellt sich zuverlässig allen Anforderungen in Punkto Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising.

Ganz neu dazugekommen ist der Löwenherz-Shop, dessen Erlöse das Kinderhospiz natürlich noch zusätzlich unterstützen.

Das Kinderhospiz war und ist so begeistert, dass ich zum offiziellen Botschafter ernannt wurde. Was für eine Ehre!

Ende Mai wurde die neue Website für den Deutschen Preis für Onlinekommunikation in der Kategorie „Website“ nominiert. Zum Sieg hat es leider nicht ganz gereicht, aber der Platz auf der Shortlist war schon mega!

Logo: Shortlist des Deutschen Preises für Onlikommunikation 2021

Ab zum Kinderhospiz

Diese Seiten / Anwendungen entstammen meiner privaten Feder und wurden von mir pro bono umgesetzt. Ich selber stehe für kommerzielle Aufträge nicht direkt zur Verfügung, verweise aber gerne an meinen Arbeitgeber oder mein Netzwerk. Sprich mich gerne an, wenn Du was brauchst. Ich finde den richtigen Partner für Dich und Du kaufst mir dafür Bier / Kaffee / Gin Tonic. Deal?!